Stellen Sie sich vor, Sie hätten ein riesiges Haus, in dem manche Zimmer vollgestopft wären bis unter die Decke und andere Zimmer völlig leer stünden. Unvorstellbar? Richtig — niemand würde so etwas machen.

Natürlich ist es sinnvoll, jedes Zimmer im Haus zu nutzen. Und was für ein Haus gilt, das gilt im Prinzip auch für Ihre Server. Meistens gibt es noch ausreichend Platz, Ihr System weiß nur nicht, wo. Das führt dazu, dass die vorhandene Kapazität Ihres Systems gar nicht ausgenutzt wird. Das wiederum kostet nicht nur Geld, sondern auch Performance.

Gehen wir noch einen Schritt weiter. Stellen Sie sich vor, die Zimmer könnten in der Größe variieren, ganz nach Bedarf. Das wäre ideal. In der IT-Welt ist diese Wunschvorstellung schon längst Realität. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Mit einer Virtualisierungs-Lösung nutzen Sie Ihre Server besser aus.

Wie das geht? Eine Virtualisierung entkoppelt Ihre physische Hardware vom Betriebssystem. Eine CPU wird nur virtuell, also als eine Art Programm, dargestellt. Auf diese Weise lassen sich Aufgaben besser und flexibler verteilen. Auf einer virtuellen Maschine können mehrere Betriebssysteme laufen. Der Grundsatz "ein Server für eine Aufgabe" gehört mit diesem System der Vergangenheit an. Diese virtuelle Maschine sieht alle Server als ein Ganzes an und verteilt die Aufgaben und die Daten entsprechend.

Wir beraten Sie jederzeit gerne zum Thema Virtualisierung.

Es gibt viele Vorteile einer Virtualisierung:

  • Die Datenverarbeitung wird beschleunigt.
  • Der Speicherplatz wird besser genutzt.
  • Virtualisierung sorgt für einfache Skalierbarkeit (steigende Zahl von Clients).
  • Sie sparen Geld für teure Infrastruktur, weil Ihre vorhandene besser genutzt wird.
  • Fällt ein Server aus, können die Aufgaben auf andere Server umgeleitet werden.