Medizinrecht: 80 Jahre Heilpraktikergesetz ? ein heikles Relikt

Am 17. Februar 1939 beschloss der NS-Gesetzgeber das Heilpraktikergesetz. Obwohl es zu Irrtümern über die Fähigkeiten der Heilpraktiker einlädt, regelt es nach wie vor einen bedeutenden Teil der Gesundheitsdienstleistungen.

Rezension: Das Leben spielt auf der Anklagebank

Die Gerichtsreportage legt offen, wie Mensch und Justiz funktionieren. Zuletzt aber führte sie im Journalismus ein Schattendasein. Nun zeigt eine ehemalige Schauspielerin, wieso die Gattung gepflegt werden sollte. Von Alexander Rupflin

Zum Wohle der Ponys und Alpacas: VG Oldenburg gibt Rodewalder Wolf zum Abschuss frei

Zum Wohle in der Nähe lebender Ponys und Alpacas darf der Leitrüde des Rodewalder Wolfsrudels wie vom niedersächsischen Umweltministerium beabsichtigt, abgeschossen werden. Zu diesem Ergebnis kam das VG Oldenburg am Freitag.

Deutsche Bank: Bafin-Sonderbeauftragter prüft auch Danske-Fall

Der Bafin-Sonderbeauftragte bei der Deutschen Bank weitet sein Mandat aus. Er nimmt nach dem Willen der Behörde auch die Rolle des Geldhauses im Geldwäscheskandal bei der Danske Bank unter die Lupe.

LG Düsseldorf zur Beweisverwertung: Bodycam-Aufnahmen als Beweismittel zulässig

Bodycam-Aufnahmen von Polizisten sind vor Gericht als Beweismittel zulässig, entschied das LG Düsseldorf. Und zwar selbst dann, wenn eigentlich gar kein Anlass mehr bestand, das Geschehen zu filmen.

Brandenburger Paritätsgesetz: Schritt zur gleichberechtigten demokratischen Teilhabe

Ende Januar verabschiedete Brandenburg das erste paritätische Wahlgesetz in Deutschland. In zehn weiteren EU-Staaten gibt es ähnliche Regelungen. Für Silke Laskowski beendet das Gesetz einen langjährigen Verfassungsverstoß.

Allen & Overy / Gleiss Lutz / Freshfields / Latham: Private-Equity-Investoren greifen nach Scout24

Hellman & Friedman und Blackstone wollen die Scout24 AG übernehmen. Ihr Übernahmeangebot bewertet das Unternehmen mit 5,7 Milliarden Euro. Rechtsberater sind Gleiss Lutz, Allen & Overy, Freshfields und Latham & Watkins.

Neue Transparenz am BVerfG: Karlsruher Richter legen Nebeneinkünfte offen

Erstmals haben die Richter des BVerfG auf Grundlage von Verhaltensrichtlinien ihre Nebeneinkünfte offengelegt. Die höchsten Einkünfte im Jahr 2018 erzielte mit 30.000 Euro brutto der Richter des Zweiten Senats, Professor Peter M. Huber.

Investorenlösung für insolvente Airline: 30 Interessenten für Germania

Für die insolvente Fluggesellschaft Germania gibt es laut dem vorläufigen Insolvenzverwalter Rüdiger Wienberg mehr als 30 Interessenten. Zehn davon haben schon mit einer Due Diligence begonnen.

LG Krefeld zum Dieselskandal: MyRight gewinnt erstmals gegen VW

Juristisch bietet das Urteil des LG Krefeld im Dieselskandal kaum etwas Neues. Für das Legal-Tech-Unternehmen MyRight stellt es aber einen wichtigen ersten Sieg im Dauerstreit mit VW dar.

Legal Tribune Online